Sonntag, Mai 18, 2008

Hebr. Körperbegriff "rächäm"

Dieser hebräische Körperbegriff ist der meist gebrauchte von den 27 Körperbegriffen im AT, die für Gott gebraucht werden! Was sind die Bedeutungen von "rächäm"? SeineBedeutungen sind vielfältig: Barmherzig (sein), Barmherzigkeit, Einfühlung, Eingeweide, Empathie, Erbarmen, Erbarmung, Gebärmutter, Gefühl, Gnade, gnädig (sein), Inneres, Liebe, Liebeserweis, Mitgefühl, mitleben, Mitleid, Mutterleib, Mutterliebe, Mutterschoss, sich erbarmen, Uterus oder weiblicher Schoss. (Im biblischen Verständnis gehört der Uterus Gott, er öffnet und verschliesst ihn und schenkt somit Fruchtbarkeit.)
Die Bedeutungen dieser Ausdrücke reichen also vom Organ der Gebärmutter über das positive menschliche Gefühl bis zur wichtigen „weiblichen“ Eigenschaft Gottes (nach der Theologin Silvia Schroer).
Jesus Christus selbst verkörperte diese Eigenschaft Gottes par excellence: Er war oft in seinem Innern bewegt wegen leidenden Menschen (Mt 9,36; 14,14; 20,34; Mk 1,41; 6,34; Lk 7,13) und erzählte Gleichnisse, in denen Menschen total innerlich berührt, bewegt und aufgewühlt waren:
- der barmherzige Herrscher (in Mt 18,27)
- der barmherzige Samariter (in Lk 10,33: er wurde von Mitleid bewegt)
- der barmherzige Vater (in Lk 15,20: er wurde von Erbarmen bewegt)!

Labels: , , , , , , , , , , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home