Sonntag, Dezember 14, 2008

Vom Sinn der Bibel-Uebersetzung


Zur Bibelübersetzung meint Miskotte: „Die Bibelübersetzung zielt nicht in erster Linie darauf ab, ein literarisches Werk in eine andere Sprache zu „über-tragen“; sie ist spontan hervorgegangen aus der Notwendigkeit, die Aktualität des gesprochenen Wortes (von Predigt und Unterweisung) aus dem Buchstaben des geschriebenen zu verantworten. Auch die Ueber-setzung ist gemacht, um in der (kirchlichen oder häuslichen) Zusammenkunft vorgelesen zu werden...
Sie setzt darum auch eine theologische Glaubensentscheidung über die Einheit der Schriften voraus.

In einer Fussnote schreibt er noch: „Wesen jedes wahren Midraschs (=Auslegung) ist Aktualisierung Bund, der Gott mit den Vätern geschlossen hat, erneuert er täglich für den, der sich mit Hingabe in sein Wort vertieft. Aus der Bibel ist die Stimme Gottes täglich neu vernehmbar.“ (S. 341)

Labels: , , , , , , , , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home