Sonntag, November 23, 2008

Am Ufer des Lago di Cama



Das schwankende Ufer des Camasees zeigt einerseits sanfte Spuren von sprossendem, hellgrünem Gras, andererseits die Gewalt des Wetters: Steinbrocken und Baumstrünke, die die Bäche bei Gewitterregen ins Tal geschwemmt haben. In diesem Naturparadies wird nun alles so belassen, wie Wind, Wasser und Sonnenwärme es hinterlassen haben. Daraus entstehen unglaubliche Gegensätze, spannungsvolle Kompositionen und eine herrliche Ruhe...

Labels: , , , , , , , , , , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home