Montag, Mai 10, 2010

Ferreria Locarno




Locarno und seine Umgebung haben sowohl von der Natur her, als auch sozial, kulturell und baulich einiges zu bieten. Ein Highlihgt der neueren Architektur ist bestimmt die "Ferreria", ein Geschäftshaus im Zentrum, das von den Architekten Livio Vacchini und Silvia Gmür geplant wurde und vor wenigen Jahren erbaut wurde. Ferreria heisst das Gebäude, weil es ein Stahlskelettbau ist mit einer eindrücklichen, etwas wuchtigen Rasterfassade aus dunkel gefärbtem Stahl. Das Schöne und Grossartige an dieser Architektur ist, dass sie viel luftige Zwischenräume schafft und bei Sonnenschein fantastische Schatten wirft.







Der gerahmte und überdachte Innenhof hat einen knallgelben Kunststoffboden, auf dem sich die Schatten der Fassadenkonstruktion brechen

Labels: , , , , , , , , , , , , , ,

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home